Gruppen in Baden -->>       Gruppen in Deutschland -->>       Lotsen Informationen -->>

Virtuelle Gruppen

Wir sind der Meinung, dass mit unseren vielen älteren Mitgliedern, Menschen die damit in einer Risikogruppe für schwere einer COVID-19 Erkrankung sind, das Besuchen unserer wieder eröffneten Gruppen ein Risiko ist, sowie auch für allen Menschen mit Vorerkranken wie Asthma, Krebs, Diabetes, etc.

Weiterhin gibt es immer noch berechtigte Befürchtungen der Experten, dass die Lockerungen der Lockdown Maßnahmen auch eine neue Pandemiewelle auslösen könnten, die die erste Welle an Heftigkeit übertrifft. Siehe z.B. NDR Podcast „Das Coronavirus Update“, Folge 33 mit den Leiter der Virologie der Berliner Charité Prof. Dr. Christian Drosten.

Um eine Art Gruppenbetrieb für Menschen aus Risikogruppen zumindest ansätzlich wieder aufnehmen zu können oder um für den Fall eines erneuten Lockdowns vorbereitet zu sein, haben wir uns entschlossen, virtuelle Gruppen anzubieten. Wir wissen dabei , dass gerade ältere Menschen Probleme mit der modernen Technik haben und sind daher für jeden Vorschlag dankbar, wie wir auch diese Menschen in die virtuelle Umgebung mitnehmen können.

Virtuelle als Kontakt zur Selbsthilfe sind eventuell auch eine Zukunft für die Selbsthilfe. Sollte sich die Wahrnehmung unseres Angebots etablieren, werden wir es auch nach Beenden der Corona Pandemie bestehen lassen.